Chapter 1

CESA GROUP saniert in Bergen einen Teil ihres Wohnungsbestandes. Die ersten Wohnungen wurden jetzt fertiggestellt und der Öffentlichkeit präsentiert

Pressetermin in Bergen (Celle). Die ersten acht Wohnungen im „Quartier Flieder“ sind bezugsfertig. Johann Campen, Projektleiter Bau bei der CESA GROUP, ist zufrieden: „Wir sind schneller fertiggeworden, als geplant“, sagt er. „Unsere Handwerker arbeiten mit Hochdruck daran, die weiteren Wohnungen bis zum Herbst fertigzustellen und die Außenanlagen zu gestalten.“ Im Herbst 2020 sollen die insgesamt 32 Wohnungen im „Quartier Flieder“ bezugsfertig sein. Die CESA GROUP hat bereits damit begonnen, die ersten Wohnungen zu vermieten.

Mit dem Ergebnis der Sanierungsmaßnahmen zeigt sich auch die Bürgermeisterin von Bergen, Claudia Dettmar-Müller zufrieden. Gemeinsam mit Projektverantwortlichen der CESA GROUP und lokalen Pressevertretern besichtigt sie eine sanierte Musterwohnung in der Fliederstraße. Besonders freut sie, dass die CESA GROUP die Neuerungen mit lokalen Firmen stemmt. Stephan Becker, Projektmanager der Stadt Bergen und Thomas Rekowski, Konversionsmanager der Stadt, sind bei der Begehung ebenfalls dabei. Dettmar-Müller lobt die gute Zusammenarbeit mit der CESA GROUP, die 2015 schon unter ihrem Vorgänger Rainer Prokop begann. Seitdem beraten die Stadt Bergen, der Sanierungsträger und die CESA GROUP darüber, wie die ehemaligen Wohnungen der britischen Soldaten, die längst abgezogen sind, wieder attraktiv gemacht werden können. Bevor die CESA GROUP die drei Quartiere erwarb, war ein großer Teil davon für den Abriss vorgesehen. Diese Pläne sind mittlerweile vom Tisch, denn auch in Bergen steigt die Nachfrage nach Wohnungen.

Die Wohnungen in der Fliederstraße dürften viele Mieterherzen höherschlagen lassen. Sie bieten sich besonders für Familien an: 95 qm groß, vier Zimmer mit einer großzügigen Wohnküche. Jeder Mieter erhält einen eigenen Garten inmitten einer gepflegten Anlage. Mit den Sanierungsarbeiten steigt die Wohnqualität in den Wohnungen erheblich: Neue Fußböden wurden verlegt, die Badezimmer gefliest und mit neuen Armaturen versehen, die Wände verspachtelt und gestrichen, die Einbauküchen mit Ceranfeld-Herden ausgestattet. Da wundert es nicht, dass einige der Pressevertreter sich wie in einem Neubau fühlen – und nicht in einer Wohnung, die aus den 70er Jahren stammt. 

Der moderne Standard zeigt sich auch daran, dass das Quartier an das Glasfasernetz der SVO angebunden wird. „Gerade in Zeiten von Corona und zunehmendem ‚Remote Work‘, also Arbeit von zu Hause aus, sehe ich darin einen absoluten Mehrwert für unsere zukünftigen Mieter“, sagt der Johannes Maurer, Kaufmännischer Projektleiter für Bergen. „Damit sind wir von der CESA GROUP Pioniere in Bergen.“

Wir benutzen Cookies um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten. Weitere Informationen. OK