Unser Patenkind Kira braucht Hilfe

04.05.2017

Kira ist drei Jahre alt und hat eine schwere Form der Leukämie. Seit Monaten wird sie auf der Kinder-Krebsstation des Helios-Klinikums in Berlin-Buch behandelt. Die CESA Unternehmensgruppe hat seit April 2017 die Patenschaft für das Mädchen aus der Ukraine übernommen.

Das Schicksal der kleinen Kira hat viele Berliner berührt. Die Zeitung BZ hatte im März gemeinsam mit dem Verein Hoffnung auf Leben e.V. zu einer Spendenaktion aufgerufen, um das Geld für die Behandlung von Kira zu sammeln. Auf Betreiben des Vereins war Kira mit ihrer Mutter aus der Ukraine nach Berlin gekommen, um hier die notwendige und erfolgversprechende Behandlung zu bekommen. Im Heimatland hatten die Eltern wenig Hoffnung gesehen und sich daher hilfesuchend an den Verein gewendet.

Viele Berliner folgten der Spendenaktion. Obwohl eine beachtliche Summe zusammengekommen ist, fehlte ein erheblicher Betrag. Diesen hat die CESA Unternehmensgruppe übernommen. Auch ein Flugticket für den in der Ukraine verbliebenen Vater von Kira hat die CESA gespendet. Nach vielen Monaten konnte dieser seine Tochter und seine Frau nach Monaten endlich in die Arme schließen. Ein großes Sparschwein, gefüllt von der CESA Belegschaft und Geschäftspartnern, wurde der Familie übergeben. Diese direkte Unterstützung kann die Familie in dieser schweren Zeit gut gebrauchen.

Wir freuen uns, wenn Kira jeden Tag ein bisschen unbeschwerter lächelt. Helfen Sie gerne mit. 

Wir benutzen Cookies um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten. Weitere Informationen. OK